Geschrieben am

Love it, change it, or leave it…

Sind Sie mit Ihrem Leben zufrieden? Oder gibt es etwas, das Sie nervt?

Wenn wir mit unseren Lebensumständen unzufrieden sind, ist es nicht immer möglich, die äußeren Bedingungen zu verändern. Oder vielleicht wäre es mit zu vielen Nachteilen verbunden. Hier hilft nur, die eigene Sichtweise, die Einstellung zu ändern. Zugegeben, das ist nicht ganz einfach.

Hier einige Möglichkeiten:

  1. Überlegen Sie, wann Sie früher schon einmal ein ähnliches Problem hatten.

Wie haben Sie es damals gelöst?
Was brauchten Sie dazu?
Wer oder was hat Ihnen geholfen?
Wie haben Sie das Problem im Nachhinein gesehen?
Was haben Sie dabei gelernt?

  1. Stellen Sie sich vor, eine gute Freundin (ein guter Freund) hätte das Problem.

Wie würden Sie die Situation dann sehen?
Was würden Sie ihr/ihm raten?
Was könnte ihr/ihm helfen?
Was könnten Sie konkret dazu tun?

  1. Suchen Sie sich eine Person aus, die Sie sehr schätzen, z. B. wegen ihrer Kompetenz oder Souveränität oder Resilienz oder was Ihnen sonst noch wichtig ist. Das kann eine Ihnen bekannte Person aus Ihrem Umfeld sein oder auch eine öffentliche, ein Schauspieler, Moderator o. Ä.

Wie würde diese Person Ihre schwierige Situation meistern?
Was würde sie denken, über sich selbst und über das Problem?
Was würde sie tun?
Wo würde sie sich Unterstützung suchen?

  1. Wenn wir einem Problem zu viel Aufmerksamkeit geben, machen wir es dadurch größer und machtvoller. Versuchen Sie, sich auf die positiven Aspekte Ihres Lebens zu konzentrieren und so das Problem mehr in den Hintergrund treten zu lassen.

Was läuft gut bei Ihnen?
Worüber oder worauf freuen Sie sich jeden Tag?
Wofür sind Sie dankbar?
Wofür brennen Sie?
Mit welchen Menschen fühlen Sie sich wohl?

Wenn Sie das Gefühl haben, dass es nur wenig Gutes in Ihrem Alltag gibt, führen Sie doch einmal ein Glücks-Tagebuch: Nehmen Sie sich jeden Abend ein paar Minuten Zeit und schreiben Sie mindestens drei Punkte in einen kleinen Kalender oder Block, die an diesem Tag gut gelaufen sind und über die Sie sich gefreut haben. An weniger guten Tagen hilft Ihnen das Blättern in diesem Tagebuch bestimmt, Ihre Laune aufzuheitern!

Nach einer Weile werden Sie bemerken, dass sich Ihr Blickwinkel schon verschoben hat. Sobald Sie mehr Positives wahrnehmen, wird es Ihnen automatisch besser gehen…

Sollte Ihnen dies zu umständlich sein oder zu lange dauern, kann ich Ihnen eine Abkürzung zeigen!

Herzlichst, Henriette

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://stress-healing.de/love-it-change-it-or-leave-it/
Twitter
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.